schulen

Reiten/ Voltigieren als Schulsport

In den vergangenen Jahren sind viele Kooperationen mit unterschiedlichen Schule entstanden. Mittlerweile nehmen sowohl Grundschulklassen als auch weiterführende Schulen das Angebot „Reiten/Voltigieren als Schulsport“ wahr. Eingebaut in den Schulalltag ist das Training eine gute Ergänzung zum alltäglichen Lernen. Eine Gruppe besteht aus 6-8 Schülern, die einmal wöchentlich zum Reiten oder Voltigieren kommen. Die Schulsportprojekte finden unter Anleitung von Martina Flothmann, Trainerin C Voltigieren,  statt.

Die Förderung der koordinativen Fähigkeiten wie Orientierung, Konzentration, Gleichgewicht, Rythmusfähigket, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit stehen im Mittelpunkt.

Die Muskeln werden gestärkt, die Ausdauer erhöht und dadurch, dass Atmung und Kreislauf aktiviert werden, wird die motorische Entwicklung positiv beeinflusst.

Bewegungsabläufe werden geübt, wiederholt und neue Bewegungsräume erschlossen.